Standardgarantie- und Haftungsbedingungen 06/08


I Garantie

1. Der Anbieter garantiert, dass Produkte, die unter normalen Umständen, nach Anleitung und gemäß den Rechtsvorschriften verwendet werden, einwandfrei funktionieren und aus schadenfreiem Material hergestellt wurden.

2. Die Garantiefrist beträgt zwei (2) Jahre, sofern nicht anderweitig begrenzt oder für ein spezifisches Produkt oder eine Produktcharge vereinbart. Die Garantiefrist beginnt an dem Tag, an dem der Endverbraucher das Produkt erhält. Eine Begrenzung der Garantiefrist auf drei (3) Jahre besteht ab dem Ende des Kalendermonats, in dem das Produkt die Versandabteilung des Anbieters verlassen hat.

3. Beim Empfang der Lieferung haben alle, die vor dem Endverbraucher in der Zuliefererkette stehen ebenso wie der Endverbraucher selbst, sorgfältig zu überprüfen, dass die Sendung der Versandliste entspricht und keine sichtbaren Schäden aufweist. Vor der Montage oder der Installation hat der Monteur das Produkt nach den üblichen Verfahren erneut zu überprüfen und sicherzustellen, dass das montierte Produkt wie vorgesehen funktioniert.

4. Die Garantiehaftung umfasst die Reparatur oder den Ersatz schadhafter Produkte, inklusive Fracht, Zustellung und anderer mit der Lieferung des auf Garantie reparierten oder ersetzten Produkts direkt zusammenhängender Kosten.

5. Die Garantiereparatur wird vom Anbieter oder von einem vom Anbieter autorisierten Vertreter ausgeführt, der, falls erforderlich, das schadhafte Produkt insgesamt oder teilweise durch Neuteile ersetzt. Vorbedingung für die Ausführung einer Garantiereparatur, falls vom Anbieter so gefordert, ist, dass das schadhafte Produkt oder schadhafte Teile des Produkts zum Anbieter oder zu einem vom Anbieter benannten Dritten zurückgeschickt werden.

6. Die Garantie unterliegt folgenden Beschränkungen:

6.1. Die Garantiehaftung umfasst weder die Demontagekosten für das schadhafte Produkt noch die Montage des reparierten oder ersetzten Produkts, ebenso wenig umfasst sie indirekte Kosten oder Verluste.

6.2. Die Haftung des Anbieters bezieht sich nicht auf Schäden oder Mängel, die bei Überprüfungen wie in Paragraph 3 beschrieben, hätten entdeckt werden müssen oder auf Folgen solcher Versäumnisse.

6.3. Der Anbieter hat seine Garantieverpflichtung hinsichtlich schadhafter Produkte erfüllt, sobald der Anbieter ein neues Produkt als Ersatz geliefert oder das ordnungsgemäß reparierte Produkt zurückgeschickt hat.

6.4. Nach Beendigung der Garantiefrist haftet der Anbieter nur für Mängel und Fehler, die auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz durch den Anbieter beruhen.

6.5. Ansonsten gelten für die Garantiehaftung und das Garantieverfahren die allgemeinen Orgalime S2000-Vertragsbedingungen für schadhafte Produkte.

6.6. Der Vertragspartner des Anbieters hat seine eigene Garantiehaftung gemäß seiner eigenen Verkaufsbedingungen zu begrenzen.

 

II Produkthaftung

1. Der Anbieter hält seinen Vertragspartner frei von Klagen bezüglich direkter Personenschäden oder direkter Sachschäden, verursacht von Produkten, die in der Industrie, im Handel oder von Kunden verwendet werden.

2. Der Anbieter haftet nicht für indirekte Verluste und reine finanzielle Verluste, entgangenen Gewinn oder wirtschaftliche Folgeverluste.

3. Der Anbieter haftet weder für Schäden, die durch Fahrlässigkeit seines Vertragspartners oder Dritter verursacht wurden, noch für Schäden durch unsachgemäße Verwendung des Produkts.

4. Der Anbieter haftet nicht für Schäden, die durch vom Vertragspartner so gewünschte Rohmaterialien und Arbeitsmethoden verursacht wurden.

5. Der Anbieter verfügt über eine allgemeine Produkthaftpflichtversicherung mit einer Mindestdeckung von 3.000.000 Euro. Die Versicherung deckt die Produkthaftung des Anbieters gegenüber dem Vertragspartner und die Produkthaftung des Anbieters gegenüber Dritten ab.

6. Ansonsten gelten die Orgalime S2000-Vertragsbedingungen für die Haftung für Sachschäden.

7. Der Vertragspartner des Anbieters hat seine eigene Haftung gemäß seiner eigenen Verkaufsbedingungen zu begrenzen.