1970 - Expansion durch das Verstehen der Baubranche


Das Jahrzehnt der Änderungen 

In den 70er Jahren änderten sich die Mittel und Baumaterialien. Bei Ensto sah man diese Entwicklung voraus. 

Expansion

Die Übernahme von Oy Sähkövaruste Ab erfolgte im Jahr 1972 und führte zu einer Beschleunigung der Expansion von Ensto. Im Jahr 1974 wurde in Mikkeli eine neue Fabrik errichtet und die Fabrik in Porvoo erweitert. Im Vorjahr expandierte das Unternehmen auch nach Schweden.

Rezession

Die ökonomische Rezession in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts zerrissen das Land und halbierten den Umsatz in einem Jahr, ohne dass Ensto zu stark davon betroffen wurde, da das Unternehmen rechtzeitig vorbeugende Maßnahmen ergriff. Ensio fühlte dabei die kleinen Anzeichen einer bevorstehenden Rezession.

Die Produktpaket-Idee 

Miettinen entschied sich dazu, das Unternehmen in kleinere Einheiten aufzuteilen. Er sah ein, dass die Kundenbedürfnisse und alles Weitere auf der Grundlage von Geschäftseinheiten abgedeckt werden müssen.

Fertigstellung des Unternehmenssitzes in Porvoo

Der Hauptsitz war immer in Porvoo und das aktuelle Büro wurde im Jahr 1974 fertiggestellt.

Änderungen im Management

Herr. Esko Kahela begann seine 14 Jahre währende Karriere als geschäftsführender Direktor bei Ensto im Jahr 1979.